Datenpool


Im DATENPOOL werden die Daten von Produkten und Kategorien aus externen Datenqellen erfasst und verwaltet. Importieren Sie die Datensätze Ihrer Lieferanten aus beliebigen Dateiformaten (z.B. aus CSV-Dateien). Regelmäßige Aktualisierungen können Sie über Importvorlagen und Cronjobs automatisieren.
Es lassen sich mehrere Datenpools verwalten, z.B. für verschiedene Lieferanten.
Das Umwandeln bzw. Anpassen Ihrer Daten in ein gewünschtes Schnittstellenformat erfolgt im Bereich SCHNITTSTELLEN.

Alle von Ihnen hochgeladenen Datensätze sind NICHT öffentlich, sie stehen also nur Ihnen zur Verfügung. Als Hersteller oder Großhändler können Sie ihre Produktdaten jedoch zur Nutzung durch andere Händler freigeben.


Grundeinstellungen (base settings)

[ Datenquellen ]

  • Datenquellen - Einstellungen

    In jedem Account ist mindestens eine Datenquelle aktiviert. Weitere Datenquellen können Sie hinzufügen. Stellen Sie sich eine Datenquelle als das Produktangebot eines Lieferanten vor. Die Produkte dieses Lieferanten lassen sich als Datenquelle importieren, speichern und bearbeiten. Geben Sie Ihren Datenquellen eindeutige Namen und aktivieren Sie dann oben im Auswahlmenü die Datenquelle, mit der Sie gerade arbeiten möchten (Menü ist nur sichtbar, wenn mindestens 2 Datenquellen gespeichert sind). Jede Datenquelle wiederum kann mit unterschiedlichen Schnittstellen, Cronjobs und Vorlagen etc. umgehen. Beispiel:
    ++ Datenquelle 1: Autoteile (Aktiv!)
    ++ Datenquelle 2: Schmuck
    ++ Datenquelle 3: Büromöbel

    Jede Datenquelle kann auch mehrere (interne) Kategorien beinhalten, Beispiel:
    ++ Datenquelle 1: Sportartikel mit den Kategorien: Adidas, Puma, Nike
    Beim Anlegen einer Schnittstelle z.B. für Gambio definieren Sie dann 3 Exportdateien, die Sie der jeweils passenden internen Kategorie Adidas, Puma bzw. Nike zuweisen. Somit ist es auch möglich, mehrere Lieferanten in einer Datenquelle zu verwalten. Welche Methode Sie bevorzugen, bleibt Ihnen überlassen. Die Anzahl der möglichen Datenquellen ist auf 10 begrenzt.

    Der Button [ Aktionen ] bietet aktuell folgende Möglichkeiten:

    Einstellungen bearbeiten
    Name Deutsch - Name Ihrer Datenquelle in Deutsch
    Name Englisch - Name Ihrer Datenquelle in Englisch
    Sprachbezeichner der Produktnamen - Diese Einstellung dient nur der internen Anzeige der Produktnamen im Bereich Datenpool ->Produkte, wenn Produktdaten in verschiedenen Sprachen verwaltet werden.
    Datenfreigabe - optional:
    1. nein - Standardeinstellung, Ihre Datenquelle ist nicht öffentlich freigegeben.
    2. Freigabe erst nach Überprüfung des Nutzers - Sie entscheiden, ob ein Nutzer eine Datenquelle verwenden darf oder nicht. Anfragen erhalten Sie per E-Mail. Andere Benutzer sehen die von Ihnen hinterlegten Informationen zu Ihrer Firma im Reiter [ Anbieterdaten ].
    3. Produktdaten sind öffentlich, für alle Nutzer freigeben - Ihre ausgewählte Datenquelle steht zusammen mit allen Produktdaten jedem Benutzer frei zur Verfügung.
    Wichtig! Für die Freigabe von Daten und ein Listing Ihrer Produkte auf der Seite Anbieter müssen Sie die notwendigen Angaben zu Ihrer Firma im Reiter [ Anbieterdaten ] machen. Im Datenpool sollten außerdem mindestens 10 Produkte mit Bestand, Bild, Titel und Beschreibung existieren.
    Überprüfung der Datenfreigabe jetzt beantragen? - Setzen Sie hier die Auswahl bitte auf ja und speichern Sie die Einstellung. Unser Support erhält dann eine Nachricht und überprüft Ihre Datenfreigabe auf Vollständigkeit.

    Freifelder/Variationen bearbeiten
    Definieren Sie beliebige Freifelder/Variationen und weisen Sie diese beim Importieren Ihrer Daten den entsprechenden Spalten zu. In den Export-Settings stehen die Inhalte der Freifelder über folgende Platzhalter zur Verfügung:
    [spec1] = Inhalt 1. Freifeld
    [spec2] = Inhalt 2. Freifeld
    [spec3] = Inhalt 3. Freifeld usw.
    Sprachbezeichner bearbeiten
    Hier können Sie bestimmten Tab-Bezeichnern (Reitern) eigene Namen geben, z.B. lässt sich der Reiter Sprache 2 unter Datenpool ->Produkte in Ebay-Titel ändern. Diese Funktion dient lediglich zur besseren Übersicht.
    Nutzer
    Hier steuern Sie die Freigabe einzelner Datenquellen für andere Benutzer.

    Das Löschen einer zusätzlich angelegten Datenquelle ist nur möglich, wenn diese nicht aktiv ist (nicht ausgewählt) und keine Datensätze in der Datenquelle enthalten sind.

    Über die Schaltfläche [ Neue Datenquelle anlegen ] haben Sie die Möglichkeit, eine neue Datenquelle für Produkte zu definieren mit folgender zusätzlicher Option:

    Art und Herkunft der Daten - Woher stammen die Daten?
    Legen Sie fest, welche Daten Sie in der neuen Datenquelle verwenden. Hier gibt es die Optionen Eigener Datenimport und Vorhandene Anbieterdaten nutzen.

[ Anbieterdaten ]

Bitte füllen Sie die notwendigen Felder im Reiter [ Anbieterdaten ] aus, wenn Sie Ihre Produktdaten anderen angemeldeten Nutzern von csv4you.com zur Verfügung stellen möchten. Dies bietet sich an, wenn Sie Hersteller oder Großhändler sind. Über die Freigabe von Produktdaten lassen sich gezielt potenzielle Neukunden ansprechen, die dann Ihre Produkte weiterverkaufen (z.B. per Dropshipping). Haben Sie die Datenfreigabe einer Ihrer Datenquellen aktiviert, sehen andere Benutzer die hier von Ihnen gemachten Angaben.

  • Firma, Name und Ansprechpartner

    Bitte Firmenbezeichnung, Vor- und Nachname sowie Ansprechpartner eintragen.
  • Firmen-Anschrift

    Anschrift Ihrer Firma
  • Kontaktdaten

    Telefon, Fax, Mailadresse, Web-Adresse
  • Angaben zu Firma und Produkten

    Hier können Sie noch weitere Angaben zu Ihrer Firma und den von Ihnen angebotenen Produkten und Produktdaten machen.

[ FTP-Daten ]

  • FTP-Server 1, 2, 3

    Tragen Sie hier (falls vorhanden und notwendig) die FTP-Zugangsdaten Ihres Webservers ein. Sämtliche Daten können automatisch zu bestimmten Zeiten über Cronjobs von Ihrem Server importiert bzw. aktualisiert werden.
    Achtung! Legen Sie aus Sicherheitsgründen bitte einen separaten FTP-Benutzer mit eingeschränkten Rechten für csv4you.com auf Ihrem Server an. Dieser FTP-Benutzer sollte lediglich Zugriff auf einen ganz bestimmten Unterordner Ihres Servers haben, in den Sie Ihre CSV-Daten übertragen möchten. Geben Sie diesem Benutzer keine administrativen Rechte für außerhalb bzw. oberhalb liegende Verzeichnisse auf Ihrem Webserver!
    Ein Beispiel:
    Name - MyFTPServer
    FTP-Server - ftp.myftpserver.com
    Verzeichnis - /html/MyCSVfiles/
    FTP-Benutzername - UsernameCsv4you
    FTP-Passwort - passwordCsv4you

[ Amazon ]

  • Marketplace Web Service

    Produkte auf Amazon können regelmäßig mit den Daten aus Ihrem Datenpool aktualisiert werden. Dazu benötigen Sie als Händler auf Amazon die jeweilige MarketplaceID sowie Ihre MerchantID. Tragen Sie die IDs hier ein und speichern Sie Ihre Eingaben.

[ eBay ]

  • Authentifizierungs-Token

    Sie können Ihre Produkte im Datenpool mit eBay-Daten ergänzen, z.B. um Ihren Datensätzen eBay-Artikelmerkmale zuzuweisen oder um bereits vorhandene Listings in Ihrem eBay-Konto zu aktualisieren (Bestände, Preise u.a.). Dazu benötigen Sie einen eBay-Token für das jeweilige eBay-Land. Ein solcher Token ist schnell angelegt. Klicken Sie einfach auf den vorbereiteten Button. Sie werden dann über eine verschlüsselte Verbindung zu einer Seite von eBay weitergeleitet und können dort den Token für csv4you.com generieren.
    Weitere Informationen erhalten Sie auch über die Developer-Seiten von eBay, aktuell zu finden unter go.developer.ebay.com.


Produkte (data records)

Auf der Seite 'Produkte' werden Ihnen die einzelnen Datensätze Ihrer Produkte, Artikel etc. angezeigt. Jeder Datensatz kann einzeln bearbeitet oder gelöscht werden. klicken Sie dazu auf die entsprechende Bezeichnung. Zusätzlich lassen sich weitere Inhalte wie z.B. 'Preis' und 'Bestand' ändern.

[ Produkte ]

Kategorieauswahl - Hier lässt sich eine bestimmte Vorauswahl für die Suche in Ihrem Datenpool treffen. So kann z.B. nach Datensätzen in bestimmten Kategorien gesucht werden, um diese dann gezielt zu bearbeiten. Auch die gezielte Auswahl von Datensätzen, die keiner internen Kategorie zugeordnet sind, ist möglich ('Produkte ohne Kategoriezuordnung'). Diese lassen sich dann gebündelt markieren und den gewünschten Kategorien zuweisen. Die Zuweisung aller Datensätze zu internen Kategorien ist eine wichtige Voraussetzung dafür, dass Ihre Exportdatei im Bereich Schnittstellen später die richtigen Shopkategorien enthält.
Suchbegriff - Geben Sie einen Suchbegriff ein.

Suchbegriffe mit Funktionen:
neu = alle Neuzugänge
unbenannt = Artikel ohne eigenen Titel
Text in eckigen Klammern [Suchwort]: sucht den genauen Text "Suchwort"

  • Eigener Datenpool 1 bis (n) von...

    Es gibt 3 Möglichkeiten zur Ansicht:
    [ Alle Produkte ] [ Produkte mit Bestand ] [ Produkte ohne Bestand ]
    Wurden bereits Datensätze importiert bzw. angelegt, sehe Sie hier eine Liste. Um einen einzelnen Datensatz zu bearbeiten, klicken Sie entweder auf die 'ID', den 'Namen' oder auf den Button [ Aktionen ] des jeweiligen Produkts.
    Ihre Änderungen speichern Sie über den Button [ Liste Speichern ] am unteren Seitenrand. Dort sehen Sie außerdem die Buttons [ Neuen Datensatz anlegen ] und [ Sicherung ] (Datensätze sichern).
    Die Backupfunktion im Datenpool ist für gelegentliche Datensicherungen gedacht. Die dabei erstellte CSV-Datei ist nicht für den Import in Fremdsysteme geeignet! Das Erstellen von Schnittstellen bzw. CSV-Dateien für Ihr System muss über den Bereich SCHNITTSTELLEN erfolgen.
  • [ Alle Produkte löschen ... ]

    Sie werden auf eine neue Seite weitergeleitet mit zusätzlicher Bestätigungsabfrage für die Löschaktion. Wenn Sie dort diese Option ausführen, werden alle Datensätze innerhalb des aktiven Datenpools gelöscht.
    Möchten Sie nur bestimmte Produkte löschen, markieren Sie die jeweiligen Datensätze (Optionsfelder links).
  • Eigenschaften einzelner Produkte/Datensätze

    Nachdem Sie einen Datensatz angeklickt haben...
    Aufgeteilt in unterschiedliche Bereiche, sehen Sie alle verfügbaren Datenfelder eines Datensatzes bzw. eines Produkts, dessen Werte Sie anpassen können:

    [ Allgemein ] ID, Parent-ID, EAN / GTIN, ISBN, Bestand, Verpackungseinheit, Preis, Alter Preis, UVP, Einkaufspreis, Grundpreis, Grundpreis Einheit, Grundpreis Inhalt, Mehrwertsteuer, Gewicht, Größe, Länge, Breite, Höhe, Hersteller-ID, Hersteller Art.Nr., externe URL zum Produkt, Datum, Infotext, (Freifelder), Cross-Daten u.a.
    Falls Ihnen bestimmte Felder bzw. Spalten fehlen, so können Sie diese über die Funktion Freifelder/Variationen in Datenpool ->Grundeinstellungen ->Datenquellen nachträglich hinzufügen (getrennt nach Datenquelle). Alle Inhalte lassen sich natürlich optimalerweise über die Import-Funktion einlesen/ändern.

    [ Stammdaten ] Name, Keywords, Beschreibungen - Produktname bzw. Titel, Produktbeschreibungen, weitere Eigenschaften

    [ Kategorie ] Produkt in interner Kategorie - Falls Sie über Datenpool ->Datenimport interne Kategorien importiert haben (also Kategorien, die Sie damit direkt im Datenpool anlegen), können Sie hier eine dieser internen Kategorien Ihrem Produkt zuordnen. Im Bereich Export ->Kategoriezuordnung tragen Sie dann Ihre Shop-Kategorien für die CSV-Datei ein und weisen diese Ihren internen Kategorien aus dem Datenpool zu. Interne Kategorien sollten Sie auf jeden Fall einrichten, wenn Sie mehrere unterschiedliche CSV-Dateien in Ihren Datenpool einlesen und alle Datensätze zusammen über eine Schnittstelle exportiert werden sollen.
    externe Kategorie 1-5 - Diese Felder sind für sogenannte externe Kategorien, wenn Sie über den Datenpool ->Datenimport Produkte mit bereits vorhandenen Kategoriebezeichnungen oder Kategorie-IDs aus Ihrem externen System importieren. So lassen sich zeitsparend mehrere tausend Datensätze mit passenden (externen) Kategoriezuordnungen im Datenpool abspeichern. In diesem Fall ist es dann nicht mehr notwendig, interne Kategorien anzulegen und diese Ihren Produkten im Datenpool zuzuordnen.
    Tipp: Mit externen Kategorien sollten Sie nur arbeiten, wenn Sie viele Datensätze aus einer größeren CSV-Datei importieren müssen, um diese dann im Bereich Export ->Exportprofile in eine andere CSV-Struktur umzuwandeln.

    [ Bilder ] - Angabe der Bildnamen oder URL

    [ Sprache 2, 3, 4 ] - Felder für verschiedene Sprachen

    [ Extern ] eBay: ID - Tragen Sie die eBay Item-ID für Ihr Produkt und das gewünschte Land ein. Für jedes Produkt im Datenpool können Sie pro Land bis zu 10 eBay-IDs verwalten. Sobald eine eBay-ID hinterlegt ist, lassen sich danach jedem Produkt die eBay-Artikelmerkmale zuweisen (Artikelmerkmale können gebündelt auch im Bereich Datenpool ->Interne Kategorien verwaltet werden). Das Eintragen Ihrer eBay-IDs sollte optimalerweise über den Datenimport erfolgen. In Datenpool ->Grundeinstellungen ->Sonstiges muss außerdem ein gültiger eBay-Token existieren.

[ Varianten ]

Varianten sind Artikel mit unterschiedlichen Eigenschaften (Childs), die einem Elternartikel (Parent) zugeordnet sind. Es gibt 2 Möglichkeiten, Variantenartikel und die dazu gehörenden Parent-IDs abzubilden. Welche Art Sie bevorzugen, hängt von Ihrer Vorgehensweise, Ihrer CSV-Datei sowie von der Plattform ab, auf der Ihre Datensätze später verwendet werden sollen.
Nutzen Sie bitte unsere Importfunktion, wenn Sie eine größere Anzahl von Parent- bzw. Variantenartikeln anlegen möchten.
Welche Art der Verwaltung von Variantenartikeln bzw. Parent-IDs Sie bevorzugen, ist abhängig von der Struktur Ihrer Datensätze bzw. wie und auf welcher Plattform Sie Ihre Produkte anbieten. Nutzen Sie bitte unser Forum, wenn Sie Fragen haben zur Verwaltung von Variantenartikeln mit 'echten' und 'virtuellen' Parent-IDs.

Suchbegriff - Geben Sie einen Suchbegriff ein.

  • [ Varianten speichern ]

    Parent-IDs lassen sich als eigenständige Datensätze im Datenpool speichern: Button [ Neuen Parent anlegen ]. Solchen Parent-IDs können Sie dann beliebige Produkte als Variantenartikel zuordnen.

    Beispiel Parent-ID als Datensatz:
    Parent-ID anlegen: P12345
    Produkte als Varianten definieren: 12345-weiss, 12345-rot, 12345-schwarz, 12345-blau
    In diesen 4 Produkten tragen Sie im Feld Parent-ID die Nummer P12345 ein. Jetzt sind 4 Produkte aus dem Datenpool als Varianten des Produkts P12345 gespeichert. Es gibt damit einen Hauptartikel (Parent) und 4 untergeordnete Variantenartikel.
    Parentartikel können auch über die Importfunktion im Datenpool neu angelegt werden.
  • [ Gruppen-IDs ]

    Parent-IDs werden nicht als eigenständige Datensätze gespeichert. Im Datenpool wird in den Produkten (Variantenartikeln) lediglich eine virtuelle Parent-ID hinterlegt.
    Optional lassen sich virtuelle Parent-IDs in fest angelegte, eigenständige Parent-Datensätze umwandeln. Klicken Sie dazu auf die Schaltfäche [ Parent(s) JETZT anlegen ]. Parent-IDs können Sie jederzeit wieder löschen. Dabei werden dann übrigens keine Produktdatensätze, sondern nur Parentnummern entfernt.

    Beispiel virtuelle Parent-ID:
    Produkte als Varianten definieren: 12345-weiss, 12345-rot, 12345-schwarz, 12345-blau
    In den 4 Datensätzen tragen Sie im Feld Parent-ID die Nummer P12345 ein. Ein zusätzlicher Produktdatensatz mit der Nummer P12345 wird im Datenpool jedoch nicht gespeichert - daher 'virtuelle' Parent-ID. Somit existieren nun 4 Variantenartikel - jedoch kein Hauptartikel P12345.

[ Amazon Listings ]

Der Reiter [ Amazon Listings ] ist nur sichtbar, wenn
1. der Amazon Merchant Web Service eingerichtet ist (siehe Grundeinstellungen), oder
2. mindestens einer Ihrer Datensätze im Datenpool eine Amazon-SKU enthält.

Amazon Land - Wählen Sie das Land für Ihre Amazon-Produkte aus, die Sie bearbeiten möchten.
Suchbegriff - Geben Sie einen Suchbegriff ein.

  • Amazon Angebote (Listings)

    Es sind verschiedene Listing bzw. Anzeigen Ihrer Amazon-Produkte wählbar:
    [ Aktive Angebote ] [ Nicht aktive Angebote ] [ Fullfillment ] [ Fehlerhafte Angebote ]
    Wichtig: Es werden nur Artikelnummern angezeigt, bei denen im Datenpool eine Amazon-SKU als Artikelnummer gespeichert ist!

    Bitte arbeiten Sie im Bereich [ Amazon Listings ] sehr aufmerksam und kontrollieren Sie nachträglich immer alle Aktionen in Ihrem Amazon-Account!
    Testen Sie die Abläufe zwischen csv4you.com und Amazon am Anfang immer erst mit einigen wenigen Datensätzen. So können bei evtl. auftretenden Fehlern unnötige Kosten vermieden werden.

    [ Aktionen ]

    Über die Schaltfläche [ Aktionen ] können die Produkteigenschaften einzelner Artikel im Datenpool bearbeitet werden.
    Über den Link 'Amazon Daten abgleichen' lassen sich zusätzlich die Werte für Bestand und Preis direkt bei Amazon ändern und mit Ihrem Datenpool synchronisieren. Es öffnet sich dazu ein neues Fenster.

    • [ Daten von Amazon einlesen ] - Aktuelle Daten dieses Artikels werden von Amazon eingelesen und in den Datenpool übertragen.
    • [ Daten in Amazon ändern ] - Übertragen der neuen Werte für Bestand und/oder Preis zu Amazon (Bestand muss größer 0 sein!).
      Beispiel: Sie ändern den Bestand eines Produkts von 10 auf 5. Der neue Bestand wird bei Amazon übernommen (Upload).

[ eBay Listings ]

Der Reiter [ eBay Listings ] ist nur sichtbar, wenn
1. ein eBay-Token existiert (Datenpool ->Grundeinstellungen ->Sonstiges), oder
2. mindestens einer Ihrer Datensätze im Datenpool eine eBay-ID enthält (Datenpool ->Produkte ->Extern).

Bitte arbeiten Sie im Bereich Produkte bei eBay sehr aufmerksam und kontrollieren Sie nachträglich immer alle Aktionen in Ihrem eBay-Account!
Testen Sie die Abläufe zwischen csv4you.com und eBay am Anfang immer erst mit einigen wenigen Datensätzen. So können bei evtl. auftretenden Fehlern unnötige Kosten bei eBay vermieden werden.
Neue Angebote bei eBay einstellen - funktioniert nur zusammen mit dem Bereich Schnittstellen.
Angebote bei eBay löschen - nur möglich im Verkaufsmanager-Pro auf eBay
Aktive Angebote von eBay einlesen und in csv4you.com verwalten ist nur möglich, wenn die jeweilige Produkt-ID im Datenpool als Wert Bestandseinheit im Listing bei eBay hinterlegt ist! Falls Sie über die CSV-Manager-Schnittstelle von csv4you.com Ihre Angebote auf eBay einstellen, werden Ihre Produkt-IDs automatisch im Feld Bestandseinheit in eBay übernommen. Damit lassen sich dann alle Bestände und Preise Ihrer eBay-Angebote direkt über csv4you.com aktualisieren.

eBay Land - Wählen Sie das Land für Ihre eBay-Produkte aus, die Sie bearbeiten möchten.
Suchbegriff - Geben Sie einen Suchbegriff ein.

  • eBay Angebote (Listings)

    Es sind verschiedene Listing bzw. Anzeigen Ihrer eBay-Produkte wählbar:
    [ Aktive Angebote ] [ Geplante Angebote ] [ Fehlerhafte Angebote ]
    Wichtig: Es werden nur Artikelnummern angezeigt, bei denen im Datenpool eine eBay-Artikelnummer gespeichert ist!

    Bevor Sie Änderungen vornehmen, aktualisieren Sie bitte zunächst die Anzeige Ihrer Listings über die Schaltfläche [ Daten von eBay einlesen ].
    Rot markierte Parent-IDs:
    1. Es fehlen Zuweisungen im Datenpool (z.B.: kein Datenpoolartikel, fehlende Kategoriezuweisungen) oder
    2. Den Variantenartikeln der betreffenden ParentIDs können weitere Artikelmerkmale hinzugefügt werden.

    [ Daten von eBay einlesen ] - Ihre eBay-Daten (Aktive - und vorbereitete Produkte) werden mit den passenden Nummern im Datenpool aktualisiert (eBay-ID, Verfügbarkeit und Preis). Beendete Produkte werden im Datenpool gelöscht.
    [ Angebote beenden/ändern ] - Markieren Sie dazu links maximal 10 Datensätze:

    Aktive Angebote - Markierte Angebote werden bei eBay beendet.
    Geplante Angebote - Markierte Angebote werden bei eBay beendet.
    Fehlerhafte Angebote - In allen markierten Angeboten Bestand aus Datenpool für eBay übernehmen.

    [ Aktionen ]

    = Angebot Geplant    = Angebot AKTIV

    Über die Schaltfläche [ Aktionen ] können verschiedene Produkteigenschaften einzelner Artikel bearbeitet werden (z.B. eBay-Artikelmerkmale oder Eigenschaften von Parentartikeln).
    Über den Link 'eBay Daten abgleichen' lassen sich zusätzlich die Werte für Bestand und Preis direkt bei eBay ändern und mit Ihrem Datenpool synchronisieren. Es öffnet sich dazu ein neues Fenster, in dem Sie je nach Ampelfarbe folgende Aktion für den Artikel ausführen können:

    • [ Daten von eBay einlesen ] - Aktuelle Daten dieses Artikels werden von eBay eingelesen und in den Datenpool übertragen.
    • [ Daten auf eBay ändern ] - Übertragen der neuen Werte für Bestand und/oder Preis zu eBay (Bestand muss größer 0 sein!).
      Beispiel: Sie ändern den Bestand Ihres Produkts von 10 auf 5. Der neue Bestand wird in eBay übernommen (Upload).


Interne Kategorien (internal categories)

Hier werden Ihre internen Kategorien im Datenpool inkl. der Ebenen-Struktur aufgelistet. Sie können bereits bestehende Kategorien bearbeiten und exportieren oder neue Kategorien und Unterkategorien anlegen bzw. importieren.

  • Interne Kategorien

    Enthalten Ihre Produktdaten Kategorien, können diese als interne Kategorien übernommen (importiert) bzw. abgeglichen werden - Schaltfläche [ Kategorien übernehmen/abgleichen ].

    Zuweisungen von Produkten zu internen Kategorien lassen sich auch separat vornehmen über Datenpool ->Produkte im Dropdownfeld Kategorieauswahl.

    Sie sehen dann hier eine Liste Ihrer internen Kategorien mit der Anzahl der jeweils zugewiesenen Produkte im Datenpool. Außerdem erkennen Sie, welche Zuordnungen zu Marktplatzkategorien wie z.B. eBay oder Amazon bereits existieren oder noch fehlen. Durch Klick auf das entsprechende Länderkürzel können schon vorhandene Zuordungen bearbeitet werden.

    Sind kein Kategorien in Ihrer Importdatei enthalten, vergibt unser System eigene Kategorie-IDs. Über die internen Kategorien erfolgt später im Bereich Schnittstellen die Zuordnung zu den Kategorien Ihrer CSV- oder XML-Schnittstelle.
    Um eine interne Kategorie zu bearbeiten, klicken Sie auf den Namen der Kategorie. Es öffnet sich eine neue Seite, auf der sich Eigenschaften und Zuordnungen der Kategorie z.B. zu Amazon und eBay bearbeiten lassen.

    Nachdem Sie einen Kategorienamen angeklickt haben...

    [ Einstellungen ]

    Kategorie-ID, Parent-ID, Stammdaten, Spracheinstellungen - Legen Sie die Einstellungen Ihrer internen Kategorie fest.

    [ Amazon Zuordnung ]

    Ordnen Sie der internen Kategorie eine passende Amazon-Kategorie zu.

    [ eBay Zuordnung ]

    Ordnen Sie der internen Kategorie eine passende eBay-Kategorie zu.
    Mit einem Klick auf die Schaltfläche [ Artikelmerkmale ] lassen sich zusätzlich allen Artikeln dieser Kategorie Artikelmerkmale zuweisen.

    Speichern Ihrer Einstellungen bzw. Änderungen nicht vergessen!
  • Buttons [ ALLE Internen Kategorien löschen ... ] und [ Löschen ]

    Bevor Sie eine oder alle Kategorien im Datenpool löschen, sollten Sie sie zunächst über die Schaltfläche [ Sicherung ] sichern! Beim Löschen werden Sie auf eine neue Seite weitergeleitet mit zusätzlicher Bestätigungsabfrage für die Löschaktion. Erst wenn Sie dort die Option bestätigen, werden alle internen Kategorien (oder nur eine) innerhalb des aktiven Datenpools gelöscht.
    Nach dem Löschen können Sie die internen Produktkategorien über den Import wieder neu anlegen bzw. Ihren Datensätzen im Datenpool neu zuordnen.
    Wichtig: Produktdaten werden beim Löschen von Kategorien nicht gelöscht! Allerdings werden die Zuordungen Ihrer Produkte zu den gelöschten Kategorien entfernt.


Datenimport (data import)

Der Datenimport bietet Ihnen die Möglichkeit, beliebig viele CSV- oder XML-Produktdaten als Stammdaten in den Datenpool zu übernehmen oder bereits importierte Datensätze zu aktualisieren. Importdateien können vom lokalen Rechner, von einer HTTP-Adresse oder von einem FTP-Server eingelesen werden. Für den Import von einem FTP-Server müssen Sie die notwendigen Angaben machen unter Datenpool ->Grundeinstellungen ->FTP-Daten. Zu jedem Datenimport lassen sich individuelle Importvorlagen mit der jeweiligen Spaltenzuordung sowie weitere Importeinstellungen speichern.

  • Datendatei importieren

    Wählen Sie eine Datei und - wenn bereits vorhanden - eine passende Vorlage aus. In (Import-)Vorlagen lassen sich die Zuweisungen zwischen den Feldern Ihrer Importdatei und den Feldern im Datenpool speichern. So müssen die Feldzuordnungen nicht für jeden Import neu eingerichtet werden. Das Importieren Ihrer Daten lässt sich damit sehr schnell und beliebig oft wiederholen. Ändern Sie während des Imports bestehende Zuweisungen, wird die verwendete (Import-)Vorlage damit ebenfalls geändert (überschrieben).
    Als Importdatei akzeptiert das System CSV-, TXT- und Excel-Dateien. Falls Sie eine XML-Datei importieren, muss ein Häckchen im Feld 'XML-Daten' gesetzt werden. XML-Dateien werden während der weiteren Verarbeitung in eine durch Tabulator getrennte CSV-Datei umgewandelt.
    Nachdem die Datei hochgeladen wurde, erscheint ein neues Fenster...
  • Ihre Datei wurde geladen.

    Weisen Sie die Eigenschaften für die zu importierende Datei zu. Je nach Datei können die angezeigten Eigenschaften variieren. Es wird Ihnen auch der Dateiname und die Anzahl der temporär eingelesenen Datensätze angezeigt.
    Wichtig: Artikelnummern dürfen maximal 30 Zeichen lang sein.

    • Allgemeine Einstellungen

      Datei-Typ (Inhalt) - Wählen Sie den Typ Datei, der importiert werden soll:
      Kategorie: Import von Kategorien
      Produkt: Import und Aktualisierung von Produkt- und Kategoriedaten
      Bestand: Aktualisierung von Bestandsdaten
      Vorlage Spaltenzuordnung - Bitte beachten Sie, dass eine gewählte Vorlage für die Spaltenzuordnung zum Dateiformat passen sollte.
    • CSV-Einstellungen

      Trennzeichen Datenfeld - Spaltentrenner festlegen
      Texterkennungszeichen - Texterkennungszeichen eingeben (falls verwendet)
      Spaltennamen stehen in Zeile - Hier die Zeile angeben, in der die Spaltennamen stehen (nicht immer ist es die 1. Zeile)
    • XML-Einstellungen

      XML-Element mit Produktdaten - Hier sollte das XML-Element ausgewählt sein, welches die Produktdaten enthält.
      Varianten - Gibt es zusätzlich Variantenartikel, ordnen Sie bitte das entsprechende XML-Feld zu.
    Drücken Sie dann auf den Button [ Diese Einstellungen übernehmen ] für eine aktuelle Ansicht im Bereich 'Ihre Spalten den Stammdaten im Datenpool zuweisen'.

[ Stammdaten-Zuweisung ]

  • Ihre Spalten den Stammdaten im Datenpool zuweisen

    Spaltenname in Datenbank - Liste aller verfügbaren Felder im System
    Maximal 20 weitere Felder lassen sich über Datenpool ->Grundeinstellungen ->Datenquellen ->Aktionen ... Freifelder definieren. Diese sollten dann hier als Feldnamen erscheinen.
    Spalten der Datei - Spaltennamen Ihrer Importdatei
    Ordnen Sie die Spaltennamen Ihrer Importdatei dem entsprechenden Feld im Datenpool zu.
    Kategorien lassen sich ebenfalls über den Produktimport anlegen und aktualisieren.
    Eventuelle Leerzeichen im Feld ID werden automatisch in Unterstriche umgewandelt.
    erweiterte Optionen - Hier können Sie einem Feld einen festen Wert als Inhalt zuweisen, z.B. 'NEU'.
    Außerdem lassen sich mehrere Spalteninhalte aus Ihrer Importdatei einem Wert im Datenpool zuordnen. Setzen Sie Ihre Feldnamen dazu in eckige Klammern.
    Beispiel: [title] - [EAN]

[ Sprache 2 ] [ Sprache 3 ] [ Sprache 4 ]

  • Spalten zuweisen für 2./3./4. Sprache

    Datenfelder für zusätzliche Sprachen, falls in Ihrer Importdatei vorhanden.

[ Import-Optionen ]

  • Import-Optionen wählen

    Datensätze auch ohne eigene ID - Enthält Ihre Importdatei Datensätze ohne eigene ID, so markieren Sie bitte diese Option. Standardmäßig werden nur Datensätze mit eindeutiger ID importiert.
    Formatierungen aus den Texten entfernen! - Sämtlicher HTML-Code wird aus den importierten Daten entfernt.
    Wenn UPDATE: Fehlende Spalten ignorieren! - Nur zutreffend für UPDATES: Wenn Sie nur bestimmte 'Spalten' Ihres Datenpools aktualisieren möchten, sollte die Option aktiviert sein. Es werden dann nur die für den betreffenden Import ausgewählten Spalten Ihres Datenpools aktualisiert. Beispiel:
    Ihr Datenpool enthält 20 Spalten mit verschiedenen Werten, Sie möchten aber nur die Spalte TITEL und EAN aktualisieren, z.B. weil sich einige Produkttitel Ihres Angebots geändert haben und aktualisiert werden müssten. Markieren Sie dann die Option hier und importieren Sie nur die Spalten EAN und TITEL. EAN-Nummern sollten sich natürlich nicht geändert haben, damit eine korrekte Zuordnung der neuen Titel erfolgen kann.
    Kategorien aus Importdatei übernehmen - Enthält Ihre Importdatei Produktkategorien, so können Sie diese als interne Kategorien im Datenpool übernehmen. Bei erneuten Importen werden bereits vorhandene Daten aktualisiert. Neu hinzugekommene interne Kategorien werden neu angelegt.
    Als Importvorlage speichern unter - Speichern Sie Ihre Importeinstellungen als Vorlage unter einem aussagekräftigen Namen, z.B. 'IMPORT-Vorlage XTCommerce' (falls Sie hier nichts eingeben wird default verwendet). So müssen Sie bei wiederholten Importen die Spaltenzuweisungen nicht immer wieder neu vornehmen, sondern wählen dazu nur die passende Importvorlage aus. Auch die Aktualisierung einer bereits bestehenden Spaltenzuordnung ist hier möglich.
    Wichtig: Für den automatischen Import von Daten per Cronjob ist das Anlegen und Zuweisen einer Importvorlage zwingende Voraussetzung!


Importvorlagen (import templates)

Die Seite Vorlagen speichert zur besseren Übersicht Ihre bereits angelegten Importvorlagen aus dem Bereich Import und Konverter. Neue Importvorlagen lassen sich beim Importieren bzw. Konvertieren von Dateien anlegen. Bereits vorhandene Importvorlagen können Sie nachträglich bearbeiten. Bitte Speichern nicht vergessen, wenn Sie eine Importvorlage ändern.
Während eines Imports geänderte Feldzuordnungen werden automatisch in die jeweilige Importvorlage übernommen!

[ Allgemeines ]

  • Allgemeines

    Name der Vorlage - Geben Sie Ihrer Importvorlage einen Namen (frei wählbar).
    Trennzeichen Datenfeld - Spaltentrenner festlegen
    Texterkennungszeichen - Texterkennungszeichen eingeben (falls verwendet)
    Spaltennamen stehen in Zeile - Hier die Zeile angeben, in der die Spaltennamen stehen (nicht immer ist es die 1. Zeile)
  • XML-Einstellungen*

    XML-Element mit Produktdaten - XML-Element, das die Produktdaten enthält.
    Varianten - Gibt es zusätzlich Variantenartikel, ordnen Sie bitte das entsprechende XML-Feld zu.
    * Option ist nur sichtbar, wenn eine XML-Vorlage angelegt wurde.

[ Spaltenzuordnung ]

  • Spaltenzuordnung

    Hier sehen Sie die Spaltenzuordnung Ihrer Importvorlage. Die Anzahl der verfügbaren Spalten hängt davon ab, für welchen Dateityp Ihre Importvorlage eingerichtet wurde: Kategorie, Produkt oder Bestand. Um nicht die Übersicht über Ihre Importvorlagen zu verlieren, geben Sie bitte jeder Vorlage einen aussagekräftigen Namen, z.B. 'Bestand_ImportSchuhe' oder 'Produkte_ImportSchmuck' und löschen Sie ggf. nicht mehr benötigte Vorlagen.
    Spaltenname in Datenbank - Hier werden die verfügbaren Felder in der Datenbank aufgelistet (Spaltennamen).
    Spaltenname in Importdatei - Den Spaltennamen Ihrer Datei können Sie anpassen (falls notwendig), wenn sich z.B. Spaltenbezeichner Ihrer Importdatei ändern. Ihr Spaltenname muss natürlich mit dem Namen in Ihrer Datei übereinstimmen. Die Inhalte der jeweiligen Spalten Ihrer Importdatei werden dann später beim Import oder Konvertieren automatisch den Spaltennamen der Schnittstelle (links) zugeordnet.
    Wichtig: In Spaltennamen bitte keine Leerzeichen, Sonderzeichen oder Umlaute verwenden.
    erweiterte Optionen - Sollen alle Datensätze bestimmter Spalten einen festen Wert bekommen (z.B. Zustand = 'NEU' oder Menge = '1'), so tragen Sie diesen Wert bitte ein (NEU oder 1). Die Zuordnung Spaltenname in Importdatei in solchen Fällen bitte leer lassen.

    Erweiterte Feldfunktionen
    Zur individuellen Formatierung und Berechnung von Inhalten einzelner Spalten Ihrer CSV- oder XML-Datei stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten der Formatierung zur Verfügung. Bitte schauen Sie dazu auf unsere Hilfeseite für die 'Erweiterten Feldfunktionen'

[ Import-Optionen ]

  • Import-Optionen wählen

    Dateityp Produkt:
    Datensätze auch ohne eigene ID - Enthält Ihre Importdatei Datensätze ohne eigene ID, so markieren Sie bitte diese Option. Standardmäßig werden nur Datensätze mit eindeutiger ID importiert.
    Formatierungen aus den Texten entfernen! - Sämtliche Formatierungen wie z.B. HTML-Tags werden beim Import aus den Daten entfernt.
    Wenn UPDATE: Fehlende Spalten ignorieren! - Nur zutreffend für UPDATES: Wenn Sie nur bestimmte 'Spalten' Ihres Datenpools aktualisieren möchten, sollte die Option aktiviert sein. Es werden dann nur die für den betreffenden Import ausgewählten Spalten Ihres Datenpools aktualisiert. Beispiel:
    Ihr Datenpool enthält 20 Spalten mit verschiedenen Werten, Sie möchten aber nur die Spalte TITEL und EAN aktualisieren, z.B. weil sich einige Produkttitel Ihres Angebots geändert haben und aktualisiert werden müssten. Markieren Sie dann die Option hier und importieren Sie nur die Spalten EAN und TITEL. EAN-Nummern sollten sich natürlich nicht geändert haben, damit eine korrekte Zuordnung der neuen Titel erfolgen kann.
    Kategorien aus Importdatei übernehmen - Enthält Ihre Importdatei Produktkategorien, so können Sie diese als interne Kategorien im Datenpool übernehmen. Bei erneuten Importen werden bereits vorhandene Daten aktualisiert. Neu hinzugekommene interne Kategorien werden neu angelegt.
    Dateityp Bestand:
    Alle Lagerbestände vor dem Import auf 0 setzen - Wenn markiert, werden alle Bestände im Datenpool vor dem Import gelöscht und zurück auf 0 gesetzt.


Cronjobs (cronjobs import)

Hier haben Sie die Möglichkeit, unterschiedliche Daten-Feeds täglich zu bestimmten Zeiten automatisch in Ihren Datenpool einlesen zu lassen (z.B. aufgrund von Bestandsänderungen). Folgende Datentypen können aktuell per Cronjob importiert werden: Produkte (Artikel), Bestand und Kategorien.
Wichtig: Für das korrekte Anlegen eines Import-Cronjobs ist die Einrichtung einer entsprechenden Import-Vorlage zwingende Voraussetzung!

  • Cronjob (Import)

    Name des Cronjobs - eine beliebige Bezeichnung für diesen Cronjob
    Datei-Typ - Typ der Importvorlage: Produkt oder Bestand
    URL/FTP Importdatei - Hier bitte die URL zu Ihrer Importdatei ODER den Dateinamen und Ihren FTP-Server eintragen, den Sie unter Datenpool ->Grundeinstellungen ->FTP-Daten festgelegt haben.
    Trennzeichen Datenfeld - Geben Sie den Daten- bzw. Spaltentrenner an, der in Ihrer Importdatei verwendet wird.
    Texterkennungszeichen - das in Ihrer Importdatei verwendet wird
    Spaltennamen stehen in Zeile - Angabe, in welcher Zeile die Spaltenbezeichner notiert sind (meistens ist das die 1. Zeile)
  • Einstellungen - Produkt/Bestand/Kategorien

    Dateityp Produkt:
    Importvorlage - Gespeicherte Importvorlage Produkt auswählen
    Wichtig: Der Import von Produktdaten und von Bestandsdaten sollte mindestens 1x händisch durchgeführt worden sein (unter Datenpool ->Datenimport). Nur so kann eine (notwendige) Import-Vorlage zugewiesen werden. Passt Ihre gewählte Vorlage nicht zum oben angegebenen Datei-Typ, so stimmt die Spaltenzuordnung nicht und Ihre eingestellten Cronjobs brechen in diesem Fall ab bzw. beginnen erst gar nicht.
    Datensätze auch ohne eigene ID - Datensätze ohne eindeutige ID werden ebenfalls importiert (standardmäßig aktiv). Möchten Sie sicher gehen, dass nur Datensätze mit eindeutiger ID importiert werden, entfernen Sie das Häckchen.
    Wichtig: Datensätze ohne eindeutige ID werden mit jedem Import neu angelegt und erscheinen dann mehrmals im Datenpool!
    Formatierungen aus den Texten entfernen! - Sämtlicher HTML-Code wird aus den importierten Daten entfernt.
    Wenn UPDATE: Fehlende Spalten ignorieren! - Nur zutreffend für UPDATES: Wenn Sie nur bestimmte 'Spalten' Ihres Datenpools aktualisieren möchten, sollte die Option aktiviert sein. Es werden dann nur die für den betreffenden Import ausgewählten Spalten Ihres Datenpools aktualisiert. Beispiel:
    Ihr Datenpool enthält 20 Spalten mit verschiedenen Werten, Sie möchten aber nur die Spalte TITEL und EAN aktualisieren, z.B. weil sich einige Produkttitel Ihres Angebots geändert haben und aktualisiert werden müssten. Markieren Sie dann die Option hier und importieren Sie nur die Spalten EAN und TITEL. EAN-Nummern sollten sich natürlich nicht geändert haben, damit eine korrekte Zuordnung der neuen Titel erfolgen kann.
    Kategorien aus Importdatei übernehmen - Enthält Ihre Importdatei Produktkategorien, so können Sie diese als interne Kategorien im Datenpool übernehmen. Bei erneuten Importen werden bereits vorhandene Daten aktualisiert. Neu hinzugekommene interne Kategorien werden neu angelegt.
    Dateityp Bestand:
    Importvorlage - Gespeicherte Importvorlage Bestand auswählen
    Alle Lagerbestände vor dem Import auf 0 setzen - Wenn markiert, werden die Bestände aller Datensätze in der Datenquelle vor dem Import auf den Wert 0 gesetzt.
  • XML-Einstellungen

    XML-Element mit Produktdaten - Tragen Sie das XML-Element der eigentlichen Produktdaten ein.
  • Zeiteinstellungen

    Uhrzeit - Markieren Sie die jeweiligen Zeiten, zu denen Ihre Datei eingelesen werden soll.
    Wochentage - Die Wochentage für Ihren Cronjob (mehrere Uhrzeiten bzw. Wochentage markieren/löschen mit Strg + linke Maustaste)
    Wichtig: Damit Ihre Zeiteinstellungen gespeichert werden, muss eine Importvorlage ausgewählt sein!

    Einstellungen Speichern nicht vergessen!


Konverter (convert)

Mit dem Konverter lassen sich beliebige CSV-Daten importieren in voreingestellte Dateiformate für JTL-Wawi, Magento, Rakuten, 1&1-Shop, Plenty Markets, PrestaShop, Yatego u.a. Systeme umwandeln.
Im Menü Mein Konto ->Abonnements muss die gewünschte Schnittstelle vorab aktiviert werden. Bitte beachten Sie, dass über den Konverter eingelesene Daten nur temporär (also nicht dauerhaft) gespeichert werden. Außerdem stehen viele zusätzliche Funktionen aus den Bereichen Datenpool und Schnittstellen im Konverter nicht zur Verfügung. Das betrifft z.B. die Datenmanipulation durch IF/ELSE-Abfragen, individuelle Preisberechnungen oder das Hinzufügen zusätzlicher Werte.

  • Datendatei konvertieren (max. 30MB)

    Variante A/B - Dateien können entweder vom lokalen Rechner (A) oder per Link aus dem Internet ((B) eingelesen werden.
    XML-Daten - Bitte markieren, wenn es sich um eine XML-Datei handelt.
    Vorlage - Falls Sie bereits Vorlagen angelegt haben, können Sie hier eine auswählen.
    Nachdem Ihre Datei vom System eingelesen wurde, erscheint ein neues Fenster...
  • Ihre Datei wurde erfolgreich geladen.

    Weisen Sie im oberen Bereich die Eigenschaften für die zu konvertierende Datei zu. Es wird Ihnen dort auch der Dateiname und die Anzahl der temporär eingelesenen Datensätze angezeigt.

    Trennzeichen Datenfeld - Spaltentrenner festlegen
    Texterkennungszeichen - Texterkennungszeichen eingeben (falls verwendet)
    Spaltennamen stehen in Zeile - Hier bitte die Zeile angeben, in der die Spaltennamen stehen (nicht immer ist das die 1. Zeile)
    Umwandeln in Datei für - In welches Datei-Format sollen die Daten umgewandelt werden? Aktivieren Sie dafür unter Mein Konto ->Abonnements die gewünschte Schnittstelle.
    Vorlage Spaltenzuordnung - Bitte beachten Sie, dass eine gewählte Vorlage zum Dateiformat passen muss, in das Sie Ihre Daten konvertieren möchten.

    Drücken Sie dann auf den Button [ Aktualisieren ] für eine aktuelle Ansicht im Bereich 'Spalten zuweisen'.
  • Spalten zuweisen

    Ordnen Sie nun die Werte aus Ihrer Datei den jeweiligen Spalten der Datei zu, die Sie oben ausgewählt haben bzw. in die Ihre Daten konvertiert werden sollen.
  • Vorlage speichern

    Optional lässt sich die Zuordung als neue Vorlage speichern. Bitte wählen Sie dazu einen aussagekräftigen Namen - z.B. 'KONVERTER-Vorlage Magento'.


Vergleichen (diff)

Datensätze unterschiedlicher Dateien miteinander vergleichen.
Wichtig: Das Flash-Plugin muss dazu aktiviert sein.

  • 2 Dateien miteinander vergleichen

    Vergleichen Sie 2 CSV- oder TXT-Dateien miteinander. Datensätze mit unterschiedlichen Inhalten werden Ihnen angezeigt.
    Dies kann nützlich sein, um z.B. solche Datensätze zu finden, die innerhalb eines bestimmten Zeitraums in einer Datei geändert wurden.
  • Dateien wurden geladen

    Nachdem Sie beide Datei eingelesen haben, erscheint ein neues Fenster mit weiteren Einstellmöglichkeiten für die Spalten beider Dateien. Hier lassen sich nun weitere Einstellungen vornehmen. Über den Button unten können Sie den Vergleich sofort starten. Das Ergebnis wird Ihnen auf der nächsten Seite angezeigt.

Schnittstellen


Im Bereich SCHNITTSTELLEN werden alle notwendigen Einstellungen definiert, um Ihre Daten aus dem DATENPOOL in das gewünschte CSV- oder XML-Format zu exportieren. Sie können dazu unsere bereits vorformatierten Schnittstellen nutzen oder eigene Datenformate mit individuellen Kopf- und Inhaltsbereichen anlegen.


Export Settings (interface settings)

Schnittstelle - Auswahl einer Schnittstelle
Bereits vorkonfigurierte Schnittstellen aktivieren Sie im Bereich Mein Konto ->Abonnements.
Individuelle Schnittstellen lassen sich über den Menüpunkt Export ->Individuelle Schnittstellen einrichten und verwalten.
Exportprofil wählen - Wählen Sie ein Exportprofil zu Ihrer Schnittstelle oder legen Sie einen neues Profil an. Exportprofile definieren die Einstellungen und Inhalte einzelner Exportdateien bzw. Schnittstellen.

[ Grundeinstellungen ]

  • Exportprofil

    • Felder in Schnittstellen - mit Download Exportdatei:
      Datei-Typ* - Wählen Sie aus, wie Sie Ihre Exportdateien downloaden möchten, z.B. als ZIP-Paket oder einzeln. *Achtung! Dieses Feld ist nur für solche Schnittstellen sichtbar, die mehrere Dateien beim Download beinhalten.
      Name - frei wählbar, nur für die interne Anzeige
      Dateiname - Name der zu exportierenden Datei (bitte keine Sonderzeichen, Leerzeichen etc. verwenden)
      kurze Beschreibung - Kurze Beschreibung zu Ihrer Exportdatei (optional).
      Datei splitten - Hier können Sie die maximale Anzahl der Produkte (Datensätze) festlegen, die in einer Exportdatei enthalten sein sollen (optional). Angenommen Ihre Exportdatei aus csv4you.com enthält ca. 5000 Datensätze und ist etwa 10 MByte groß. Der Import in Ihr Shopsystem erlaubt jedoch nur 2 MByte pro Datei/Upload. Geben Sie z.B. eine 1000 ein, so erhalten Sie 5 Dateien mit jeweils 1000 Datensätzen und etwa 2 MByte Größe. Diese 5 Dateien lassen sich dann nacheinander in Ihr System importieren.
      Direkt-Link 'xXxXxX' ändern - Haben Sie bereits eine Exportdatei gespeichert, so können Sie den Link zu Ihrer Datei jederzeit ändern, z.B. aus Sicherheitsgründen (optional). Den Link zu Ihrer Exportdatei finden Sie rechts.
    • Felder für API-Schnittstellen - ohne Download Exportdatei:
      Name - frei wählbar, nur für die interne Anzeige
      kurze Beschreibung - Kurze Beschreibung Ihrer API-Schnittstelle (optional).
  • Allgemeines

    Produkttexte verwenden aus* - Für Produkttexte die in verschiedenen Sprachen hinterlegt sind
    * Option ist nur verfügbar, wenn im Datenpool mindestens ein Produkttext in einer 2. Sprache existiert.
    Leere Produkttexte auffüllen?* - Für fehlende Einträge z.B. in Sprache 2 wird der Inhalt aus den Stammdaten verwendet.
    * Option ist nur verfügbar, wenn im Datenpool mindestens ein Produkttext in einer 2. Sprache existiert.
    Währung | In diese Währung umrechnen - Wählen Sie die Währung aus und ob Ihre Preise aus dem Datenpool in diese Währung umgerechnet werden sollen. Beispiel: Sie haben Dollarwerte im Datenpool, alle Preise Ihrer Exportdatei müssen jedoch in Euro erscheinen. Markieren Sie dann Euro und ja. Umgekehrt ist das natürlich ebenso möglich: Sie haben Eurowerte im Datenpool und benötigen Dollarpreise für Ihre Schnittstelle.
    Preis anpassen - Angaben im Preisfeld werden automatisch angepasst.
    Einstellmenge - Festlegen eines globalen Wertes für die Menge pro Artikel, die als verfügbare Anzahl eingestellt werden soll (z.B. bei eBay).
    Mehrwertsteuer - Angabe des Mehrwertsteuersatzes (wird nicht in die Preiskalkulation einbezogen!)
    Zusatz zur Art.-Nr. - Zusatz zur Art.-Nummer, der vor der Artikelnummer angefügt wird (nicht bei API-Schnittstellen).
    Formatierung - Produktbezeichnung optional in Großbuchstaben
    Zeichensatzkodierung - optional (siehe Wiki SELFHTML)
  • Produkttemplate für Datensätze*

    Wählen Sie ein Template für die Produktbeschreibung aus, das Sie vorher unter Export ->Produkttemplates angelegt und eingerichtet haben. Ist kein Template bestimmt, wird beim Erstellen Ihrer Exportdatei der Wert aus 'Beschreibung' übernommen, der in Ihren einzelnen Datensätzen/Produkten hinterlegt ist (Datenpool ->Produkte).
    Mit Hilfe eines Templates lassen sich die einzelnen Beschreibungstexte z.B. um zusätzliche Bilder, allgemeine Texte oder Hinweise erweitern. Diese müssen dann nur ein einziges Mal im Template zusammen mit dem Platzhalter für die Produktbeschreibung gespeichert werden (siehe dazu auch Hilfetext unter Export ->Produkttemplates).
    * Option ist nur in Schnittstellen verfügbar, die mit Produkttemplates arbeiten.
  • Preiskalkulation (optional)

    Wählen Sie hier eine Preiskalkulation für das Exportprofil aus oder legen Sie eine neue Preiskalkulation an.

[ Kategorieauswahl ]

  • Kategoriezuordnung auswählen

    Wählen Sie eine Kategoriezuordnung für Ihre Schnittstelle aus.
    Ist im Exportprofil keine Kategoriezuordnung ausgewählt, übernimmt die Schnittstelle automatisch die internen Kategorien der Datenquelle inklusive aller darin enthaltenen Produkte.
    Sind im Datenpool keine internen Kategorien angelegt, enthalten alle Produkte Ihrer Schnittstelle keine Kategorien.
    Wichtig: Eine Kategoriezuordnung ist nur wählbar, wenn unter Export ->Kategoriezuordnung eine Kategoriezuordnung angelegt ist.
  • Kategorieauswahl

    Markieren Sie einzelne Kategorien, um nur die in den markierten Kategorien vorhandenen Datensätze in Ihre Schnittstelle zu übernehmen und speichern Sie die getroffene Auswahl.

[ Filter ]

Aktuell können Sie 6 Filter nutzen. Filter 1 bis 4 sind verknüpft mit der UND-Bedingung. Zuweisungen in Filter 5 oder 6 setzen die Filter 1 bis 4 außer Kraft. Das heißt, sind Vorgaben im Filter 5 oder 6 vorhanden, ignoriert das System alle Einträge in den Filtern 1, 2, 3 und 4! Gesucht wird also nach folgendem Schema:
Entweder (6) ODER (5) ODER (1 und 2 und 3 und 4).

  • Filter - Preis (1)

    Optionale Vorgaben für das Filtern von Artikeln mit bestimmten Preisen. Als Dezimaltrenner bitte den Punkt verwenden.
  • Filter - Bestand (2)

    Optionale Vorgaben für das Filtern von Artikeln mit bestimmten Beständen.
    Beispiel: größer als 5 und kleiner als 7 ...
    In Ihrer Exportdatei erscheinen nur Artikel mit einem Bestand von 6.
  • Filter - Nullbestand (3)

    Falls Sie ALLE Artikel in die Schnittstelle aufnehmen möchten, also auch solche Produktdaten die keinen Bestand haben (Bestand = 0), dann setzen Sie den Wert auf ja.
    Die Voreinstellung ist nein. Das heisst, Produktdaten ohne Bestand werden normalerweise nicht in Ihre Exportdatei übernommen.
  • Filter - SQL Abfrage (4)

    Dieser Filter ist für individuelle Filterangaben geeignet. Wählen Sie eine beliebige Spalte aus der Produkttabelle und tragen dazu einen Wert ein, nach dem gesucht werden soll.
  • Filter - Einzelne Datensätze (Komma getrennt) (5)

    Angaben in diesem Feld überschreiben alle anderen oben gesetzten Filter. Hier können Sie gezielt ganz bestimmte Artikel-Nummern bzw. Produkt-IDs angeben. Nur diese Datensätze werden dann übernommen. Die Eingabe muss als fortlaufende Liste mit Komma getrennt erfolgen, z.B.:
    52358,69875,5984-49,a6hz6f,e4888
  • Filter - Neuzugänge (6)

    Es werden nur die letzten neu importierten Datensätze im Datenpool in die Schnittstelle übernommen. Beispiel:
    Sie haben vor einer Woche 1000 Datensätze in Ihren Datenpool importiert und heute 1200. Ihre Exportdatei, enthält dann 200 Produkte, wenn der Filter Nur neue Datensätze auf 'ja' gesetzt ist.

[ Bilder ]

  • Bilder zuweisen (optional)

    Hier können Sie festlegen, welche Bilder aus dem Datenpool für Ihre Schnittstelle übernommen werden. Keine Auswahl übernimmt die Standardeinstellungen.

[ Varianten ]

  • Varianten

    Der Reiter [ Varianten ] ist nur in bestimmten Schnittstellen wie z.B. eBay oder Amazon sichtbar!
    Legen Sie fest, ob Ihre Exportdatei mit Varianten erstellt werden soll. Die Standardeinstellung 'nein' bedeutet, dass jeder Datensatz aus Ihrem Datenpool als eigenständiger Artikel in der Exportdatei erscheint.
    Soll Ihre Exportdatei Hauptartikel mit dazu passenden Varianten enthalten, ändern Sie die Einstellung bitte auf 'ja'. Im Datenpool müssen dazu natürlich Varianten angelegt sein (siehe Datenpool ->Produkte ->Varianten).
    Wichtig: Die Einstellung Einzelne Datensätze (Komma getrennt) im vorhergehenden Tab [ Filter ] greift nicht, wenn eine Exportdatei mit Varianten erstellt wird!

[ Cronjob ]*

  • Automatische Aktualisierung dieser Schnittstelle

    Jede Exportdatei kann automatisch aktualisiert werden. Markieren Sie die gewünschte Uhrzeit.
    Wichtig: Wenn Sie Ihre Daten im Datenpool länger als 4 Wochen nicht aktualisieren, werden eingestellte Cronjobs automatisch deaktiviert!
    * Reiter ist nur für Exportdateien verfügbar, nicht in API-Schnittstellen.

[ Sonstiges ]*

  • Einstellungen

    Hier finden Sie spezielle Einstellungen bzw. Felder, die Sie mit den benötigten Werten der jeweiligen Schnittstelle belegen können.
    * Reiter ist nicht für jede Schnittstelle verfügbar.

[ eigene Spaltenzuordnung ]*

  • Spalteninhalte durch eigene Werte ersetzen

    Wichtig: Auf dieser Seite ist es normalerweise nicht notwendig Einstellungen vorzunehmen!
    Möchten Sie dennoch bestimmte Spalteninhalte der Schnittstelle durch eigene, individuelle Werte ersetzen, können Sie das hier tun. Ihre Änderungen überschreiben die in der Schnittstelle standardmäßig hinterlegten Spalteninhalte. Um Inhalte aus dem Datenpool zuzuweisen, klicken Sie mit der Maus in das betreffende Eingabefeld (Zeile im unteren Bereich). Danach weisen Sie im oberen Bereich den Platzhalter zu und stellen die gewünschten Optionen bzw. Eigenschaften ein. Vergessen Sie nicht, alle Änderungen zu speichern!
    Erweiterte Feldfunktionen
    Zur individuellen Formatierung und Berechnung von Inhalten einzelner Spalten Ihrer CSV- oder XML-Datei stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten der Formatierung zur Verfügung. Bitte schauen Sie dazu auf unsere Hilfeseite für die 'Erweiterten Feldfunktionen'
    * Reiter ist nicht für jede Schnittstelle verfügbar.


Kategoriezuordnung (category mapping)

Wählen Sie im oberen Bereich die gewünschte Schnittstelle sowie die passende Kategoriezuordung aus, bzw. richten Sie zuerst eine neue Kategoriezuordnung ein. Mit Hilfe einer Kategoriezuordnung im Bereich Schnittstellen können Sie eigene Kategoriebezeichnungen oder Kategorie-IDs für Ihre Schnittstelle definieren, die z.B. mit den Kategorien in Ihrem Shopsystem übereinstimmen müssen. Zu jeder Schnittstelle lassen sich unterschiedliche Kategoriezuordnungen speichern.
Voraussetzung: Im Datenpool muss mindestens eine Interne Kategorie mit Produktdaten vorhanden sein.

eBay Kategoriezuordnung: Tragen Sie hier bitte nur Ihre eBay-Store-Kategorien ein! Die Zuordnung zu den 'normalen' eBay-Kategorien sollte wegen der Artikelmerkmale über Datenpool ->Interne Kategorien erfolgen. Dort auf die jeweilige Kategoriebezeichnung klicken und den Reiter [ Extern ] wählen. Nur so erfolgt dann auch die Übernahme der passenden eBay-Artikelmerkmale zur jeweiligen Produktkategorie im Datenpool.

Schnittstelle - Eine Schnittstelle für die Kategoriezuordnung wählen
Eigene Schnittstellen erstellen Sie über den Bereich Export ->Individuelle Schnittstellen.

Kategoriezuordnung wählen - Wählen Sie eine Ihrer bereits angelegten Kategoriezuordnungen oder legen Sie eine neue Zuordung an.
Über Kategoriezuordnungen definieren Sie die Kategorien Ihres Shops und weisen diese gleichzeitig den internen Kategorien der Datenquelle. So werden alle Produktdaten beim Export in die richtigen Kategorien Ihres Shopsystem, bei eBay oder Amazon etc. einsortiert.

  • Grundeinstellungen

    Name der Kategoriezuordnung - Geben Sie der Kategoriezuordung Ihrer Schnittstelle einen aussagekräftigen Namen.
  • Kategoriezuordnung... (Schnittstelle)

    Links sehen Sie die ID und den internen Kategorienamen aus Ihrem Datenpool. Tragen Sie nun zu jeder dieser internen Kategorien die passende Nummer oder Bezeichnung Ihrer Schnittstellenkategorie ein, also den Kategorienamen oder die Kategorienummer Ihres Shops. Die eingetragenen Werte werden als Kategoriezuordnung zu jedem Produktdatensatz in Ihre CSV-Datei übernommen.
    Wichtig: Falls Sie keine eigenen Kategorien eintragen, sind später in Ihrer CSV-Datei auch keine Kategorien vorhanden, bzw. die Inhalte der Kategoriespalten bleiben leer. Dies führt oft zu Fehlermeldungen beim Import der CSV-Datei in Ihr Shopsystem. Es sollte daher immer eine Kategoriezuordnung angelegt sein.
  • Exportieren und Importieren Ihrer Kategoriezuordnung (Schaltflächen)

    [ Exportieren ] Sie zuerst die ausgewählte Kategoriezuordnung. Dazu müssen bereits Werte gespeichert sein. Öffnen Sie die exportierte Datei mit MS-Excel oder einem geeigneten Editor und tragen Sie dann die Kategoriebezeichnungen (oder IDs) Ihres Shops in die dafür vorgesehenen Spalten ein.
    [ Importieren ] Sie danach die fertig ausgefüllte Datei wieder in unser System. Bitte beachten Sie, dass ID-Nummern und Kategoriebezeichnungen in Export- und Importdatei übereinstimmen müssen. Achten Sie bitte auch auf Unterschiede in Groß- und Kleinschreibung!


Produkttemplates (detail listing templates)

Im oberen Bereich finden Sie ein Auswahlmenü zur Voreinstellung für den Bereich Export ->Produkttemplates. Sie können beliebig viele Templates anlegen. Ein Muster-Template haben wir für Sie bereits eingerichtet. Daran sollten Sie sich orientieren, wenn Sie ein neues Template anlegen.
Wozu dient ein Template?
Stellen Sie sich z.B. eine detaillierte Produktbeschreibung auf eBay vor, die vielleicht auch noch 2-3 Bildschirmseiten lang ist. Wenn Sie nun angenommen für 1000 oder sogar mehr Produkte eine solche Produktbeschreibung in Ihrer CSV-Datei benötigen und diese aber nur 1x definieren möchten, so übernimmt unser Template-Tool genau diese Funktion. Schauen Sie sich zum besseren Verständnis einfach unser Muster-Template an.

Template auswählen - Legen Sie ein neues Produkttemplates für eine Produktbeschreibung an.

[ Grundeinstellungen ]

  • Grundeinstellungen

    Name - Geben Sie Ihrem Produkttemplates einen Namen (frei wählbar).

[ Ihr Layout (HTML) ]

  • Ihr Layout (HTML)

    Im rechten Bereich auf dieser Seite finden Sie alle verfügbaren Platzhalter. Platzieren Sie den Cursor mit Hilfe der Maus im Templatefenster und klicken Sie auf einen der Platzhalter. Dieser erscheint dann sofort an der entsprechenden Stelle im Template.
    Fügen Sie alle benötigten individuellen Texte und Platzhalter ein und vergessen Sie bitte nicht, Ihr Template während des Bearbeitens regelmäßig zu speichern! Jede einzelne Produktbeschreibung Ihrer CSV-Datei enthält später dann die jeweiligen Produktdaten des hier eingerichteten Layouts.

    Bitte verwenden Sie in Templates ausschließlich einfache HTML-Tags (wie im Muster). JavaScript oder ähnlicher Code ist nicht zulässig in Templates. Support leisten wir nur bei Verwendung der gängigsten HTML-Befehle.

    Erweiterte Feldfunktionen
    Zur individuellen Formatierung und Berechnung von Inhalten einzelner Spalten Ihrer CSV- oder XML-Datei stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten der Formatierung zur Verfügung. Bitte schauen Sie dazu auf unsere Hilfeseite für die 'Erweiterten Feldfunktionen'

[ Vorschau ]

  • Vorschau

    Schauen Sie sich Ihr Produkttemplates in der Vorschau an.


Preiskalkulation (price calculation)

Legen Sie eine neue Preiskalkulation an oder bearbeiten Sie eine bereits bestehende Kalkulation.

  • Grundeinstellungen

    Name - Geben Sie Ihrer Preiskalkulation einen aussagekräftigen Namen.
  • Preiskalkulation

    Als Basis für die Berechnung Ihrer Preise im jeweiligen Exportprofil werden die Einträge aus der Datenquelle im Feld Preis verwendet (siehe Datenpool ->Produkte).

    Ein Beispiel:
    Preis in Datenquelle: 8.00
    EK-Preis von: 3.00
    EK-Preis bis: 10.00
    x Preisfaktor: 2
    + Preisaufschlag: 4
    ________________________________
    Kalkulierter Wert in Ihrer Exportdatei = 20
    (8 x 2 + 4)

    Die Spalte Extra (Sonderpreis) hat eine besondere Bedeutung:
    Einträge in dieser Spalte können für Sonderpreise, reduzierte Preise, Aktionspreise u.ä. verwendet werden. Speichern Sie dort z.B. "-10%" wird der kalkulierte Preis abzüglich 10% berechnet. Alle Werte sind dann über den Platzhalter Sonderpreis - [price_extra] - verfügbar. Sie lassen sich im Reiter eigene Spaltenzuordung zuweisen und in Ihre Exportschnittstelle übernehmen. In einigen Schnittstellen erfolgt die Zuordnung des Platzhalters Sonderpreis automatisch.


Individuelle Schnittstellen (interface creator)

Falls Sie bisher keine passende CSV-Schnittstelle gefunden haben, können Sie in diesem Bereich Ihre eigenen, individuellen CSV- oder XML-Formate definieren. Im oberen Bereich sehen Sie dazu ein Auswahlmenü zum Anlegen bzw. zur Auswahl einer bereits von Ihnen vorbereiteten Schnittstelle. Die Anzahl individueller Schnittstellen ist nicht begrenzt.
Beispiel: Sie besitzen ein eigenes Shopsystem und möchten viele Produkte eines Ihrer Lieferanten auf einfache Art und Weise in Ihr System importieren. Eine solche Schnittstelle lässt sich individuell einrichten und jederzeit umkonfigurieren.

Schnittstelle(n) auswählen - Eine Schnittstelle neu anlegen oder eine bereits gespeicherte Schnittstelle auswählen.

[ Grundeinstellungen ]

  • Grundeinstellungen Ihrer Schnittstelle

    Name - Geben Sie Ihrem Template einen Namen.
    Datei-Typ - Hier den passenden Dateityp auswählen.
    Trennzeichen Datenfeld - z.B.: Semikolon (;) oder Komma (,)
    Texterkennungszeichen - z.B.: Anführungszeichen (") oder das einfache Hochkomma (')

[ Kopfbereich ]

  • Kopfbereich Ihrer Schnittstelle

    Im Kopfbereich befindet sich normalerweise die Spaltendefinition Ihrer Schnittstelle, z.B. für eine einfache CSV-Datei. Bitte fügen Sie hinter jeden Spaltennamen den Platzhalter {#S#} ein (nicht beim letzten Wert!). Sollen Spalten leer bleiben, dann nur {#S#} als Platzhalter an dieser Stelle verwenden.
    Ein Beispiel für den Kopfbereich:
    id{#S#}
    title{#S#}
    desc{#S#}
    quantity{#S#}
    gewicht{#S#}
    size{#S#}
    bild1{#S#}
    bild2{#S#}
    ean{#S#}
    ...{#S#}
    ...{#S#}
    status
    
    oder ein Beispiel für einen einfachen XML-Kopf:
    <supplier name="LieferantA" supplierid="56847">
    <products category="Schuhe" categoryid="1234567">
    <items all="657">

[ Inhaltsbereich ]

  • Inhaltsbereich Ihrer Schnittstelle

    Im Inhaltsbereich müssen Sie den Spaltenbezeichnern aus dem Kopfbereich die richtigen Daten zuordnen. Auf der rechten Seite finden Sie dazu passend alle verfügbaren Werte (Platzhalter). Setzen Sie den Cursor mit der Maus in das Inhaltsfenster und klicken Sie auf einen der Platzhalter rechts. Bitte hier ebenfalls hinter jeden Wert den Platzhalter {#S#} einfügen (nicht beim letzten Wert!).
    Ein Beispiel für den Inhaltsbereich:
    [productid]{#S#}
    [titel]{#S#}
    [description]{#S#}
    [quantity]{#S#}
    [weight]{#S#}
    [size]{#S#}
    [pic1]{#S#}
    [pic2]{#S#}
    [ean]{#S#}
    ...{#S#}
    ...{#S#}
    [lstatus]
    
    und ein Content-Beispiel für eine XML-Datei:
    <item id="[number]" title="[descr]" quantity="[quantity]" gewicht="[weight]" size="[size]" bild1="[pic1]" bild2="[pic2]" status="[lstatus]"/>
    Diese Zeile wird beim Erstellen einer CSV- bzw. XML-Datei entsprechend oft wiederholt, je nach Anzahl der gefundenen Datensätze.
    Bitte beachten: Die Reihenfolge der Spalten im Kopfbereich muss mit der Reihenfolge im Inhaltsbereich übereinstimmen.

    Erweiterte Feldfunktionen
    Zur individuellen Formatierung und Berechnung von Inhalten einzelner Spalten Ihrer CSV- oder XML-Datei stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten der Formatierung zur Verfügung. Bitte schauen Sie dazu auf unsere Hilfeseite für die 'Erweiterten Feldfunktionen'

[ Fußbereich ]

  • Fußbereich Ihrer Schnittstelle

    Hier können den Footer für Ihre Schnittstelle einrichten (für CSV-Dateien nicht notwendig).
    Beispiel für die XML-Datei:
    </items>
    </products>
    </supplier>

[ Kategorien ]

  • Kategorie-Bezeichner

    Falls gewünscht tragen Sie hier bitte Ihre eigenen Kategorie-Bezeichner ein. Sie finden diese dann danach im Bereich Export ->Kategoriezuordnung als Spaltenname für Ihre Kategorien-Namen bzw. IDs.

Mein Konto


Im Bereich Mein Konto sind die notwendigen Angaben zu Ihrer Firma hinterlegt.
Zusätzlich können Sie hier verfügbare Schnittstellen aktivieren und deaktivieren.

Falls Sie Ihren Account inkl. der gespeicherten Daten löschen möchten, gehen Sie bitte zur Unterseite Mein Konto ->Persönliche Angaben.


Persönliche Angaben (personal information)

Hier sind Angaben zu Ihrer Person bzw. Firma hinterlegt.

ACHTUNG!
Wenn Sie Ihren Account löschen, gehen zusätzlich auch ALLE in Ihrem DATENPOOL sowie unter SCHNITTSTELLEN gespeicherten Datensätze, CSV-Dateien, Templates, Vorlagen und sonstige Einstellungen unwideruflich verloren und können von uns nicht wieder hergestellt werden!
Nach Ihrem Klick auf [ Account + Daten komplett löschen? ] erfolgt eine letzte Sicherheitsabfrage.


Abonnements (account subscriptions)

Im Bereich Abonnements sehen Sie alle momentan verfügbaren Schnittstellen und Anbieterdaten mit Links und Hinweisen zu den jeweiligen Produkten. Aktivieren oder deaktivieren Sie die gewünschten Abbonnements. Die Aktivierung und Nutzung aller Schnittstellen und Anbieterdaten ist kostenfrei.

[ Schnittstelle ]

  • Schnittstellen aktivieren/deaktivieren

    Aktivieren bzw. deaktivieren Sie Ihre gewünschten Schnittstellen.

[ Anbieterdaten ]

  • Produktdaten von Anbietern übernehmen

    Übernehmen Sie die Produkte eines Anbieters in Ihren Datenpool. Mit einem Klick auf den Button [ Abonnieren ] stehen Ihnen die entsprechenden Produktdaten als neue Datenquelle im Datenpool zur Verfügung. Im Bereich Schnittstellen können Sie die Produkte dann in Ihrem Shop, bei eBay oder auf anderen Verkaufsportalen anbieten.
    Bitte beachten Sie, dass je nach Einstellung des Anbieters vor der Freigabe der Daten ggf. noch eine Überprüfung Ihrer Firmendaten durch den Anbieter erfolgt. Darauf haben wir keine Einfluss. Ob und wie Produktdaten durch einen Anbieter freigegeben werden, liegt allein im Ermessen des Anbieters.


Aktivitäten (account log)

Eine Übersicht Ihrer letzten Aktivitäten (Import und Export von CSV- oder XML-Dateien, Schnittstellen-Aktivierungen u.a.)


Tickets (tickets)

Hier sehen Sie Ihre aktiven und bereits bearbeitete Tickets.
Bitte benutzen Sie die Ticketfunktion ausschließlich für das Melden von Bugs (Fehlern) in der Software! Bei allgemeinen Fragen zur Bedienung, Wünschen und Anfragen zu neuen Funktionen möchten wir auf unser Support-Forum verweisen: www.innonetz.de.

Hilfe


Das Hilfecenter erreichen Sie jederzeit über den Hilfelink am rechten Bildschirmrand. Die Aktivierung von JavaScript ist dafür notwendig.

Sollten Sie Fragen haben, die nicht in den Hilfetexten beantwortet werden, stellen Sie diese bitte in unserem Supportforum. So stehen alle Fragen und Antworten auch anderen interessierten Nutzern zur Verfügung.