CSV4YOU - GUIDE

Schnellanleitung zu den Grundfunktionen

zurück

API - Vorgehensweise bei der API-Übertragung

Grundsätzliches


In unserem System erfolgt die Unterscheidung der Produkte nach 'Nur neue Produkte' und 'Gelistete Produkte'. Wenn Sie die aktuellen Daten Ihres Shops oder Marktplatzes in unser System zurücklesen, werden diese im Bereich Listings mit den ID´s des externen Systems gespeichert. Ist ein Artikel in dieser Liste vorhanden, dann wird er als 'Gelistetes Produkt' geführt. Alle Produkte, welche nicht in dieser Liste stehen, sind dementsprechend 'Neue Produkte'.

Wird nach einer Neunanlage nicht zurückgelesen, kann es in einigen Systemen(z.B. eBay) zu doppelten Listings kommen.

Eine API ist nicht unbedingt darauf ausgelegt, tausenden Produkte von CSV4YOU zu Ihrem Shop oder Marktplatz zu senden. Alles ist abhängig von dem Speicher, der Serverleistung und den Begrenzungen, welche das andere System vorgibt. API-Bildübertragungen können zum Beispiel eine Ewigkeit dauern, weil einige System diese erst runterladen und verarbeiten müssen. Wenn Sie viele Änderungen mit einmal erledigen möchten, benutzen Sie am besten, wenn vorhanden, die dazugehörenden CSV-Schnittstelle.

Statusbericht


Im Anschluss an jeden Export, wird Ihnen ein Statusbericht, welcher direkt vom Shop oder Marktplatz stammt, zurückgegeben. Diesen sollten Sie mit einem Texteditor öffnen, um Probleme oder Fehler leicht zu finden.

Neuanlage


Übertragen Sie neue Produkte immer nur manuell. Dabei benutzen Sie im Bereich 'Sonstiges' bei der Option 'Was möchten Sie zu ... übertragen' die Einstellung 'nur neue Produkte'.

Aktuelle API-Listings einlesen


API - aktuelle API-Listings abrufen - Aktuelle API-Listings einlesen Einlesen unter 'Listings->Sonstige' - Bsp. Gambio
API - aktuelle API-Listings abrufen - Aktuelle API-Listings einlesen Einlesen unter 'Mein Konto->Grundeinstellungen->API' - Bsp. Gambio

Um immer einen aktuellen Stand Ihrer Listings zu haben, müssen diese Daten in unser System zurückgelesen werden. Diese Daten dienen nur zum Vergleichen. Es werden immer die API-ID sowie Preis und Bestand benötigt. Sie können das Zurücklesen manuell durchführen oder mit einem Cronjob erledigen lassen.

Ein Zurücklesen auf der Seite 'Listings->Sonstige' mit dem Button 'Daten vom Shop einlesen' schreibt nur die Daten für die gerade benutzte Datenquelle. Es werden trotzdem im Hintergrund ALLE Listings von dem Shop/Marktplatz zurückgegeben.

Das Zurücklesen auf der Seite 'Mein Konto->Grundeinstellungen->API' unter der Auswahl 'Cronjob: Daten vom Shop einlesen', schreibt die Daten für ALLE Datenquellen. Sie müssen also nicht für jede Datenquelle das Zurücklesen durchführen. Dieses ist aber nur möglich, wenn Sie einen Cronjob hierfür eingerichtet haben.

Ein Abgleich erfolgt fast immer mit der SKU beim Shop/Marktplatz und der Artikelnummer im CSV4YOU. Bei einigen System kann ein Abgleich nur über die zurückgegebene API-ID erfolgen.

Sollten Sie Listings direkt auf dem Shop/Marktplatz gelöscht haben, empfehlen wir die vorhandenen Zuweisungen in unserem System zu entfernen. Es werden KEINE Daten im Shop/Marktplatz geändert. Danach können Sie erneut zurücklesen.

Preis-, Bilder-, Bestandsupdate


Stellen Sie die Auswahl im Bereich 'Sonstiges' bei der Option 'Was möchten Sie zu ... übertragen' auf 'Gelistete Produkte'. Damit ist sichergestellt, das Änderungen nur auf bereits gelistete Produkte angewandt werden. Bei einem reinen Preis- bzw. Bestandsupdate, werden dann nur die Produkte gesendet, welche eine Änderung benötigen.

Cronjobs


Versuchen Sie diese einzugrenzen. Sie müssen Daten nicht 24x senden, wenn es z.B. am Tag nur 3 Bestandsimporte gibt.